Econsum GmbH

alle öffnen alle schliessen

Die Gesellschaft wurde am 12.05.2010 als econsum UG (haftungsbeschränkt) in das Handelsregister eingetragen. Mit Bekanntmachung vom 13.03.2014 wurde die Erhöhung des Stammkapitals um 24.500,- Euro und nunmehr Firmierung als GmbH in das Handelsregister eingetragen. Der Gesellschaftsgegenstand ist die "Energiebelieferung von Haushaltskunden, IT-Dienstleistungen, Vermittlung von Finanzprodukten".

econsum GmbH
Linckeweg 2c
84478 Waldkraiburg

Stammkapital: 25.000,- Euro
Amtsgericht Traunstein, HR B 20096

(Stand: 05.11.2016)

Geschäftsführer der Gesellschaft ist Michael Schuller (* 03.11.1958).

Neben der Tätigkeit in der Gesellschaft ist Herr Schuller Geschäftsführer der Econsum Service GmbH (Amtsgericht Traunstein, HR B 22529) sowie der ECONSUM ENERGIE GmbH (Amtsgericht Traunstein, HR B 22635).

(Stand: 05.11.2016)

Alleiniger Gesellschafter ist der Geschäftsführer Michael Schuller (vgl. Liste der Gesellschafter vom 23.12.2013).

(Stand: 05.11.2016)

Die Gesellschaft verfügt über keinen Aufsichtsrat.

(Stand: 05.11.2016)

Durch die Inanspruchnahme der größenabhängigen Erleichterung bei Aufstellung und Offenlegung des Jahresabschlusses, weist der veröffentlichte Jahresabschluss keine Gewinn- und Verlustrechnung auf.

Die Bilanzsumme für das Geschäftsjahr 2014 betrug 1.256.761,65 Euro (Vorjahr: 1.485.625,76 Euro, Δ -15,41%) und weist einen Bilanzgewinn in Höhe von 427.181,15 Euro (Vorjahr: 487.787,40 Euro, Δ -12,42%) aus.

(Stand: 05.11.2016)

Verbraucherunfreundliche Regelungen: fünf
Verbraucherfreundliche Regelungen: keine
Verstoß gegen gesetzliche Vorschriften: keine
Wirksamkeit zweifelhaft: keine

Die AGB sind gültig für die Stromtarife "Spartop 12/24/36" sowie den Gastarife "Gastop 12". 

  

Verständlichkeit der AGB

Textlänge der AGB (standardisiert): 16.483 Zeichen (kürzeste AGB: 3.360 Zeichen, längste AGB: 51.005 Zeichen)

Der Textlängenindex beträgt 0,72 (kürzeste AGB: 1, längste AGB: 0, Mittelwert: 0,64)

Hohenheimer Verständlichkeitsindex der AGB: 2,9 (0 = schwer verständlich, 20 = sehr leicht verständlich)

Der Verständlichkeitsindex beträgt 0,3 (bestverständliche AGB: 1, schlechtestverständliche AGB: 0, Mittelwert: 0,47)

Methodische Erläuterung zur Verständlichkeit

 

Vertragslaufzeit:

"Die Vertragslaufzeit beträgt 12 Monate ab Lieferbeginn." (10.1 der AGB)

Kündigungsfrist und -form:

"Die Kündigungsfrist beträgt 6 Wochen zum Vertragsende." (10.2 der AGB)

Die ordentliche Kündigungsfrist übersteigt die nach § 20 GVV vorgesehene Frist um das Dreifache.

verbraucherunfreundlich


"Eine Kündigung des Vertrages bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, wobei § 127 Abs. 2 BGB keine Anwendnung findet." (10.5 der AGB)

Die Beschränkung auf die Schriftform und die wohl auch vorgeschriebene Nutzung der Briefpost (§ 127 Abs. 2 BGB findet keine Anwendnung) erschwert eine schnelle und unkomplizierte Kündigung des Vertrages, da der Verbraucher nicht etwa per E-Mail die Kündigung erklären kann.

verbraucherunfreundlich 

Sonderkündigungsrechte (Wohnungswechsel/Preiserhöhung):

"Bei einem Umzug des Kunden ist sowohl der Kunde, [...], als auch der Lieferant berechtigt, den Vertrag mit zweiwöchiger Frist zum nächstmöglichen Termin zu kündigen (Gültigkeit der gesetzlichen Frist). Eine Übertragung des Vertrages auf die neue Anschlussstelle des Kunden bedarf der vorherigen Zustimmung des Lieferanten." (10.6 der AGB) 

Die Klausel ist aus Verbrauchersicht nicht recht verständlich, da ihr der "nächstmögliche Termin" der Kündigung nicht eindeutig zu entnehmen ist und offen bleibt, unter welchen Voraussetzungen der Lieferant einer Übertragung des Vertrages auf die neue Lieferstelle zustimmen wird. Zudem gilt auch in diesem Fall die Schriftform, die eine schnelle und unkomplizierte Kündigung erschwert.

verbraucherunfreundlich

Zahlungsmodalitäten:

"Zahlungen erfolgen im Wege des Lastschrifteinzugsverfahrens oder durch Dauerauftrag oder Überweisung vom Kunden. [...] Erfolgen Zahlungen nicht im Lastschrifteinzugsverfahren, so werden die Kosten mit 2,65 € brutto pro Monat dem Kunden in Rechnung gestellt. Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass dem Lieferanten ein geringerer Schaden entstanden ist." (6.3 der AGB) 

Dem Verbraucher stehen zwar drei verschiedene Zahlungsarten offen. Bei Verzicht auf Erteilung einer Einzugsermächtigung werden allerdings zusätzliche Kosten in Rechnung gestellt.

verbraucherunfreundlich

Bonitätsprüfung:

Die Einholung einer Bonitätsauskunft ist vorgsehen. "Sollte der Lieferant eine Bonitätsprüfung durchführen, wird er zu diesem Zwecke Daten an einen externen Dienstleister weitergeben sowie von dort Auskünfte einholen." (3.1 + 11.2 der AGB)

Es gibt keine Eingrenzung auf eine bestimmte Wirtschaftsauskunftei, so dass dem Verbraucher nicht bekannt ist, bei welchen Stellen seine Daten abgefragt oder an wen seine Daten übermittelt werden. 

verbraucherunfreundlich

  

Stand der AGB: 01. März 2015
Stand der Bewertung: 14. März 2016

(Stand: 05. September 2017)

Service-Index: 0,59

(bester Service: 1,0; geringster Service: 0,0)

Dt. Institut für Servicequalität: In der "Studie Stromanbieter 2015" erzielte Econsum beim Service Rang 16 von 35 und die Note "befriedigend". In der Studie des Jahres 2013 platzierte sich das Unternehmen auf Rang 15 von 35, ebenfalls mit einem "befriedigend". Bei der Gesamtbewertung von Service und Konditionen lag Econsum in der 2015er Studie auf Rang 10 von insgesamt 28.
Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien bewertete den Service, den Econsum seinen Stromkunden bietet, mit 85 % (Studie "Stromanbieter 02/2017"), 89 % (Studie "Stromanbieter 02/2016") bzw. 82 % von maximal 100 % (Studie "Stromanbieter 02/2015"). Der Service für Gaskunden erhielt von der DtGV 95 % (Studie "Gasanbieter 05/2016") - bester Service-Wert in der 2016er Studie!
Verivox bewertete im Herbst 2015 die Tarifregelungen sowie die Servicequalität des Unternehmens im Bereich Strom mit der Note "befriedigend" (3,4). Im Bereich Gas erhielt der Energieversorger ebenfalls ein "befriedigend" (3,4).

 

Hotline-Kosten Ortstarif
Hotline-Verfügbarkeit wochentags: 5 x 9 h;
samstags: 0 h; sonntags: 0 h
Servicezeiten im Internet angegeben
E-Mail-Kontaktformular ja
Rückrufmöglichkeit nein
Vertragsinfo auf Anbieterinternetseite ja
Vertragsabschluss über Anbieterinternetseite ja
Kunden-E-Mail-Adresse erforderlich nein
Online-Service (Kundenportal) nein
Zählerstand übermitteln: ja, über Online-Formular
Rechnungserläuterung: nein

(Stand: 30. Januar 2017)

Stromkennzeichnung für den Gesamtstrommix der Econsum:

Jahr CO2 Atommüll Atom Kohle Erdgas sonstige
fossile Energien
erneuerbare Energien
nach EEG
sonstige
erneuerbare Energien
2015 418 g/kWh 0,0003 g/kWh 10,1 % 37,3 % 5,1 % 1,5 % 45,5 % 0,5 %

Der fossile Stromanteil (37,3 %+ 5,1 %+ 1,5 % = 43,9 %) stammt aus Kraftwerken, die durchschnittlich 952 g CO2 pro kWh emittieren.

 

Stromkennzeichnungen vergangener Jahre:

Jahr CO2 Atommüll Atom Kohle Erdgas sonstige
fossile Energien
erneuerbare Energien
nach EEG
sonstige
erneuerbare Energien
2014 509 g/kWh 0,0003 g/kWh 10,6 % 46,2 % 3,6 % 1,5 % 37,7 % 0,4 %

Erläuterungen zur Stromkennzeichnung und zu Ökostrom.

Aus welchen Stromquellen Ihr Strom tatsächlich hergestellt wird und wie sich Ihr Strompreis zusammensetzt, erfahren Sie hier.

Segment-ID: 2687
  • All 0-9 A B C D E F G H I K L M N P R S T U V W X Y
  • News

© 2017 Bund der Energieverbraucher e.V. - All rights reserved.