enercity

  • Seit 1996 ein Vertriebsname der Stadtwerke Hannover AG. Informationen über diese Gesellschaft (Unternehmen, Geschäftsführung, Anteilseigner, Jahresabschlüsse) finden Sie dort.
  • Die AGB enthalten sechs verbraucherunfreundliche und eine verbraucherfreundliche Regelung.
    Der AGB-Index beträgt 0,47 (nachteiligste AGB: 0 beste AGB: 1, Mittelwert: 0,49).
  • Der Service-Index beträgt 0,60 (bester Service: 1,0, geringster Service: 0,0, Mittelwert: 0,55).
  • Internetseite: www.enercity.de
alle öffnen alle schliessen

Verbraucherunfreundliche Regelungen: sechs
Verbraucherfreundliche Regelungen: eine
Verstoß gegen gesetzliche Vorschriften: keine
Wirksamkeit zweifelhaft: keine

Die AGB sind gültig für Stromtarife.

 

Vertragslaufzeit:

"Der Vertrag ist unbefristet." (6.2 der AGB)

Kündigungsfrist und -form:

"Der Vertrag kann jederzeit [...]mit einer Frist von 4 Wochen in Textform gekündigt werden." (6.2 der AGB)

Die ordentliche Kündigungsfrist überschreitet die nach der GVV vorgesehene Frist um das Doppelte.

verbraucherunfreundlich

Sonderkündigungsrechte (Wohnungswechsel/Preiserhöhung):

"Die mit diesem Vertrag vereinbarten Bedingungen gelten auch für eine neue vom Kunden angegebene Lieferadresse ab Einzugsdatum [...]fort. Voraussetzung hierfür ist, dass eine Belieferung der neuen Lieferadresse durch enercity möglich ist. Den Beginn der Belieferung [...]teilt enercity dem Kunden in Textform mit." (6.3 der AGB)

Bei einem Wohnungswechsel ist ein Sonderkündigungsrecht nicht vorgesehen.

verbraucherunfreundlich

"Ändert enercity die Preise, so hat der Kunde das Recht, den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung zu kündigen." (7.4 der AGB) 

Preisänderungsklausel:

"Änderungen der in der "Preisinformation enercity Strom" genannten Preise können nach Ablauf des jeweiligen Preisgarantiezeitraums erfolgen. Preisänderungen erfolgen dabei im Wege der einseitigen Leistungsbestimmung in Ausübung billigen Ermessens nach § 315 BGB. Der Kunde kann dies nach § 315 Abs. 3 BGB zivilgerichtlich überprüfen lassen." (7.1 der AGB)

Die Preisänderungsklausel orientiert sich an der höchstrichterlichen Rechtsprechung zur Änderung von Kostenelementen. Allerdings werden diese vorliegend nicht genannt und die Beweislastregel des § 315 Abs. 3 BGB wird nicht zutreffend abgebildet.

verbraucherunfreundlich

Zahlungsmodalitäten:

"Der Kunde kann wahlweise ein Mandat für eine SEPA-Lastschrift erteilen oder per Banküberweisung zahlen." (5.1 der AGB)

Dem Verbraucher stehen zwei kostenfreie Zahlungsmöglichkeiten alternativ zur Verfügung.

verbraucherfreundlich

Bonitätsprüfung:

"Die enercity AG behält sich vor, [...]die Prüfung der Bonität eines Kunden über einen externen Dienstleister vorzunehmen." (11. der AGB)

Die AGB teilen weder mit, welche Daten zu welchem Zeitpunkt abgefragt werden, noch welches Wirtschaftsauskunftsinstitut den Auftrag erhält.

verbraucherunfreundlich

Besondere Klauseln:

"Bei Wegfall oder dauerhafter Sperrung des enercity Accounts ist enercity berechtigt den Stromlieferungsvertrag, soweit dies zwei Wochen vorher angedroht wurde, fristlos zu kündigen." (8.11 der AGB)

Der Versorger kommuniziert ausschließlich über diesen enercity-Account. Völlig unklar ist, ob die Regelung auch gelten soll, wenn der Account ohne Grund gesperrt wird oder der Verbraucher die Sperrung jedenfalls nicht zu vertreten hat.

verbraucherunfreundlich

Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind zulässig. Dem Kunden steht insoweit ein außerordentliches Kündigungsrecht zur Seite. "Kündigt der Kunde nicht, so treten die Änderungen ab dem in der Mitteilung genannten Zeitpunkt in Kraft." (9.3 der AGB)

Der Verbraucher kann zwar theoretisch einer Änderung der AGB widersprechen, doch soll dieser Widerspruch nicht dazu führen, dass die Änderung der AGB nicht wirksam wird.

verbraucherunfreundlich 

  

Stand der AGB: 20. August 2018
Stand der Bewertung: 28. August 2018
  • Kundenmeinungen zu enercity auf Verivox
  • Erfahrungsberichte über enercity bei Check24
  • Kundenmeinungen zu enercity auf Erfahrungen.com
  • enercity im Bereich der Stadtwerke Hannover im Forum vom Bund der Energieverbraucher e.V.
  • Kundenmeinungen über enercity bei Reclabox.com

(Stand: 08. September 2017)

Service-Index: 0,60

(bester Service: 1,0 geringster Service: 0,0)

Der "ServiceAtlas Energieversorger 2015" der ServiceValue GmbH vergibt für enercity kein Gesamturteil, da die Bewertung unter dem Durchschnitt der 30 untersuchten Untenehmen blieb (2014: ebenfalls ohne explizite Bewertung). Der Kundenservice von enercity bleibt in der 2015er Studie ebenfalls unter dem Durchschnitt und folglich ohne explizite Bewertung. In der 2014er Studie erlangte enercity beim Service noch die Note "gut".
Verivox bewertete im Herbst 2015 die Tarifregelungen sowie die Servicequalität des Unternehmens in der Sparte Strom mit der Note "gut" (2,2). In der Sparte Gas erhielt der Energieversorger ebenfalls die Note "gut" (2,1).

 

Hotline-Kosten keine (Freecall)
Hotline-Verfügbarkeit wochentags: 5 x 12 h;
samstags: 5 h; sonntags: 0 h
Servicezeiten im Internet angegeben
E-Mail-Kontaktformular ja
Rückrufmöglichkeit nein
Vertragsinfo auf Anbieterinternetseite ja, nach umfangreicher Eingabe persönlicher Daten (überregionale Belieferung)
Vertragsabschluss über Anbieterinternetseite ja
Kunden-E-Mail-Adresse erforderlich ja
Online-Service (Kundenportal) ja
Zählerstand übermitteln: ja
Datenänderung: ja
Verbrauchshistorie: ja
Bankverbindung: ja
Abschlagszahlung: ja
Rechnungserläuterung: ja

(Stand: 21. August 2018)

Stromkennzeichnung für den Gesamtstrommix der enercity:

Jahr CO2 Atommüll Atom Kohle Erdgas sonstige
fossile Energien
erneuerbare Energien
nach EEG
sonstige
erneuerbare Energien
2015 327 g/kWh 0,0001 g/kWh 5,1 % 32 % 5,7 % 0,7 % 42,5 % 14 %

Der fossile Stromanteil (32 %+ 5,7 %+ 0,7 % = 38,4 %) stammt aus Kraftwerken, die durchschnittlich 851 g CO2 pro kWh emittieren.

 

Stromkennzeichnungen vergangener Jahre:

Jahr CO2 Atommüll Atom Kohle Erdgas sonstige
fossile Energien
erneuerbare Energien
nach EEG
sonstige
erneuerbare Energien
2014 367 g/kWh 0,0002 g/kWh 7 % 35,6 % 6,3 % 0,7 % 35 % 15,4 %
2013 501 g/kWh 0,0002 g/kWh 8,5 % 48,5 % 8,8 % 1,7 % 29 % 3,5 %
2012 532 g/kWh 0,0003 g/kWh 9,9 % 48,0 % 8,4 % 2,9 % 26,9 % 4,0 %
2011 553 g/kWh 0,0003 g/kWh 11,0 % 50,7 % 11,3 % 1,7 % 22,3 % 3,0 %
2010 586 g/kWh 0,0003 g/kWh 9,7 % 53,4 % 14,4 % 1,9 % 18,3 % 2,2 %

Erläuterungen zur Stromkennzeichnung und zu Ökostrom.

Aus welchen Stromquellen Ihr Strom tatsächlich hergestellt wird und wie sich Ihr Strompreis zusammensetzt, erfahren Sie hier.

Segment-ID: 2687
  • All 0-9 A B C D E F G H I K L M N P R S T U V W X Y
  • News

© 2018 Bund der Energieverbraucher e.V. - All rights reserved. | Impressum / Datenschutzerklärung